Am Ende der Hinrunde steht der 11. Tabellenplatz. Das Minimalziel, über den Abstiegsrängen zu stehen, ist damit zwar erreicht, ein paar Punkte mehr hätten es aber durchaus sein können. Das sieht auch Marcel Sawatzki, der mit seinen jungen Jahren das Team vor Saisonbeginn übernommen hat, so. Er sieht in seiner Mannschaft noch mehr Potenzial, auch wenn er mit den letzten Auftritten der Mannschaft zufrieden war, da der Ball schon deutlich besser lief als noch zu Saisonbeginn. Deshalb blickt er zuversichtlich in Richtung Rückrunde und glaubt daran den ein oder anderen Dreier mehr einfahren zu können. Gleichzeitig bedankt sich Marcel für die Hilfe, die er von allen Seiten erhalten hat, nachdem er im Sommer ins kalte Wasser geworfen wurde. Ziehen auch in der Rückrunde alle Blau-Weißen weiterhin am gleichen Strang, so steht dem Ziel Klassenerhalt nichts im Wege.